MANUSCRIPTS DON'T BURN

Mi, 09.04.2014 12:15 Uhr

posterimage
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Slide 8
Slide 9
Slide 10
Slide 11
   1/11

Tickets

Im Moment sind keine Vorstellungen für diesen Film geplant

Details

Sprachversion: OV/df
Alterskategorie: 16 J

Links

LunchKino Special

Mittwoch, 9.4. um 12.15h: LunchKino Special mit einer Einführung von Thierry Jobin, Künstlerischer Leiter Filmfestival Fribourg

Synopsis

Das aktuelle iranische Kino überrascht und irritiert immer wieder. Neben dem international erfolgreichen Asghar Farhadi (A SEPARATION, LE PASSE) gelingt dies auch Mohammad Rasoulof mit MANUSCRIPTS DON‘T BURN. 2010 wurde Rasoulof wegen seiner kritischen Arbeiten zu sechs Jahren Haft verurteilt; später wurde die Strafe auf ein Jahr mit Bewährung reduziert. Im Versteckten hat er diesen Film gedreht. Um Rasoulof zu schützen, feierte der Film seine Premiere in Cannes ohne Nennung des Regisseurs. Seine unter die Haut gehende Geschichte um zwei Auftragskiller im Dienste der iranischen Regierung, die den Auftrag haben, drei regimekritische Schriftsteller zu liquidieren, wurde mit dem Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet.


Links


Cast & Crew

REGIE:

Mohammad Rasoulof

PRODUZENT:

Mohammad Rasoulof

SCRIPT:

Mohammad Rasoulof



Halber Preis gegen Vorweisen der CARTE Blanche oder einer Karte der Zürcher Kantonalbank.